Bodo Ramelow, MdB: Die Linke und Religion

Vortragsabend
Datum: 24.11.2008, 19.00 Uhr
Referent: Bodo Ramelow, MdB, Die Linke, Religionspolitischer Sprecher
Thema: Die Linke und Religion

Bislang war die Frage nach Religion in der Linken Partei ein Tabu. Die Linkspartei wird wegen ihrer Wurzeln in der DDR-Staatspartei SED als atheistisch, also gottlos, wahrgenommen. Bodo Ramelow hingegen bekennt sich als gläubiger Protestant. Damit ist er jedoch die Ausnahme. Unter den Linkspartei-Abgeordneten geben nur wenige an, evangelisch zu sein. Die anderen Abgeordneten schweigen zu dieser Frage oder bezeichnen sich als konfessionslos. Gerade bei denen, die im Staats- und Parteiapparat der DDR arbeiteten, verwundert das nicht. Dem dogmatisch-ostalgischen Teil der Partei ist das Marx-Diktum gegenwärtig, wonach die Religion das Opium des Volkes sei.

Die Befreiungstheologie Lateinamerikas hat August Bebels Diktum “Religion und Sozialismus verhalten sich wie Feuer und Wasser” widerlegt oder zumindest in Frage gestellt.

“Das Eintreten für einen demokratischen Sozialismus ist an keine bestimmte Weltanschauung, Ideologie oder Religion gebunden”, so steht es im Parteiprogramm der Linkspartei.PDS. Da hat sich ein Wandel vollzogen. Den ernst zu nehmen und zu überprüfen, ist Aufgabe einer demokratischen Gesellschaft und ihrer Bürger und Bürgerinnen.
Aus diesem Grunde möchten wir Sie zum Vortrag „Die Linke und Religon“ mit dem Religionspolitischen Sprecher der Linkspartei.PDS Herrn Bodo Ramelow einladen.

 

Beginn der Veranstaltung:
03 März 2021 um 17:33 Uhr
Thema: