Als Schüler Buddhas in Berlin

Wer war der Buddha? Und was lehrte er? Kann man als Europäer Buddhist sein?
Und welche buddhistischen Gemeinschaften gibt es in Berlin?
Aryabandhu entdeckte schon als Teenager seine Begeisterung für den Buddhismus.
Durch spätere Reisen in Asien kam er direkt mit der Lehre des Buddha in Kontakt und hat dann mehrere Jahre in einem buddhistischen Retreatzentrum in England gelebt.
Seit Februar 2017 lebt Aryabandhu in Berlin und praktiziert hier in einer buddhistischen Gemeinschaft zusammen mit anderen “westlichen” Buddhisten.

Aryabandhu ist Vorsitzender des Buddhistischen Tor Berlin und seit 2010 Mitglied des Buddhistischen Orden Triratna.

Beginn der Veranstaltung:
29 November 2017 um 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Mohrenstraße 34
10117, Berlin
Deutschland