Prof. Dr. Gregory Baum: Fethullah Gülens muslimische Ethik für die heutige Gesellschaft

Traditionelle Gesellschaften fördern eine konservative Ethik: die Menschen sollen die Obrigkeit verehren, mit ihrem Platz in der Gesellschaft zufrieden sein, sich nicht in Regierungsfragen einmischen und von Außenstehenden Abstand halten. So war es einmal auch in christlichen und muslimischen Ländern. Doch stellt die moderne Gesellschaft Anforderungen an die Bürger, die eine andere Ethik voraussetzen. So sehen sich religiöse Denker veranlasst, die heiligen Schriften erneut zu lesen, das Wort Gottes neu zu hören, und eine Ethik zu entwickeln, die in die moderne Gesellschaft hineinpasst und zugleich der göttlichen Offenbarung treu bleibt. Fethullah Gülens Ethik hält Muslime an sich zu bilden, gesellschaftliche Entwicklungen zu fördern, verantwortliche Bürger zu werden, die Wissenschaft zu pflegen und sich mit Pluralismus zu versöhnen.
Diese und weitere Themen möchten wir mit Prof. Gregory Baum, der sich seit Jahren mit dem muslimischen Gelehrten Fethullah Gülen beschäftigt, und Ihnen diskutieren.
Prof. Dr. Gregory Baum ist Professor für Theologische Ethik und Soziologie der Religion im Fach Katholische Theologie an der McGill Universität Montreal/Kanada. Er ist (Mit-)Herausgeber bekannter Zeitschriften (Concilium, The Ecumenist) und hat zahlreiche Buchveröffentlichungen. Der geistliche Gelehrte, der aus Berlin stammt und heute kanadischer Staatsbürger ist, zählt zu den wenigen katholischen Theologen, die sich sowohl in Europa als auch in Amerika einen Namen gemacht haben. Von 1962-196 war er  Mitglied des Sekretariats für die Einheit der Christen und theologischer Berater des II. Vatikanischen Konzils.

Vortragsabend

Datum: Dienstag, den 12. Januar 2010, 18.00 Uhr
Thema: Fethullah Gülens muslimische Ethik für die heutige Gesellschaft
Referent: Prof. Dr. Gregory Baum, McGill Universität Montreal/Kanada
Ort: FID-Berlin e.V., Fasanenstr. 3, 10623 Berlin

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie an diesem Abend begrüßen dürfen. Wir bitten um eine formlose Anmeldung per Mail.
Mit freundlichen Grüßen

Ercan Karakoyun
Vorstandsvorsitzender

Beginn der Veranstaltung:
26 Februar 2021 um 22:26 Uhr
Thema: