Menschenrechte und Religion im hindunationalistischen Indien

Indien wirbt für sich als größte Demokratie der Welt. In Sachen Verfassung, demokratische Wahlverfahren und obere Gerichtsbarkeit ist das auch weitgehend zutreffend. In der Umsetzung der Menschenrechte oder Minderheitenrechte könnte die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit jedoch größer nicht sein. Die aktuelle Regierung unter Führung der hindunationalistischen BJP ist dabei, diese Kluft zu zementieren. Ermutigend ist, dass in Indien selber eine vive Zivilgesellschaft sich dagegen engagiert. Wie das geht, und was das Ausland dazu beitragen kann, ist Gegenstand des Vortrags.

Referent: Dr. Theodor Rathgeber, wiss. Autor und Gutachter für die Bereiche Menschenrechte, Minderheiten, indigene Völker und entwicklungspolitische Zusammenarbeit

Projektverantwortlicher:
Marco Schendel, Wiss. Mitarbeiter
[email protected] 

[cs_button button_size=”btn-lg” button_title=”Bericht zur Veranstaltung” button_link=”https://forumdialog.org/wp-content/uploads/2018/01/Bericht_Indien.pdf” button_border=”yes” border_button_color=”#ffffff” button_bg_color=”#dd3333″ button_color=”#ffffff” button_icon=”fa-file-pdf-o” icon=”Choose Icon” button_icon_position=”left” button_type=”rounded” button_target=”_self”]


Mit Unterstützung der

Dr. Buhmann Stiftung

Newsletter

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie Neuigkeiten in Ihrem Posteingang