Forum Dialog ist eine bundesweit aktive Dialoginitiative, die auf ein friedliches Zusammenleben in Deutschland hinwirkt, in dem es Menschen mit unterschiedlichen Überzeugungen in Gesprächsrunden, Workshops, Konferenzen und vielfältigen Kulturveranstaltungen zusammenbringt. Innerhalb des Forums werden neben religiösen Inhalten auch aktuelle gesellschaftliche und politische Themen behandelt.

Die Geschichte von Forum Dialog nimmt ihren Anfang im Jahr 2008, als es mit dem Namen Forum für Interkulturellen Dialog von deutsch-türkischen Muslimen in Berlin gegründet wurde, wobei die ersten Dialogbemühungen schon 2005 begonnen hatten. 2015 haben sich mehrere Dialogvereine aus unterschiedlichen Bundesländern dazu entschlossen, gemeinsam unter dem Namen Forum Dialog zu agieren.

Obwohl das Forum Dialog von deutschen Muslimen mit überwiegend türkischer Migrationsgeschichte, deren Inspiration auf die Lehren und die Werte des muslimischen Gelehrten Fethullah Gülen zurückgeht, gegründet wurde, ist es keineswegs als eine religiös oder ethnisch geschlossene Organisation aufzufassen. Es bietet – unabhängig von Glaube, Weltanschauung und Herkunft – ein Forum für alle Dialoginteressierten in Deutschland und setzt sich für ein tieferes Verständnis des Islams und anderer Religionen, Demokratie, soziale Teilhabe und Menschenrechte ein, und stellt sich gegen die Instrumentalisierung von Religion.

Für sein Engagement kooperiert das Forum Dialog mit zahlreichen Partnern, u.a. Abraham-Geiger-Kolleg, Deutsches Orient Institut, Stuttgarter Lehrhaus, Berliner Forum der Religionen.

Vorsitzende

Berrin İleri

Gesellschaft, Politik und Gender
Koordinator und Stellv. Vorsitzender

Celal Fındık

Koordination der Arbeitsbereiche

Kadir Sancı

Islam und Interreligiöser Dialog

Osman Örs

Islam und Interreligiöser Dialog

R. Bag

Islam und Interreligiöser Dialog

Kübra Dalkilic

Islam und Interreligiöser Dialog

Marco Schendel

Gesellschaft, Politik und Gender

S. Aydın

Gesellschaft, Politik und Gender

F. Erkan

Gesellschaft, Politik und Gender

Ö. İçme

Bildung und Social Media